Mitglied im Forum der Religionen

Seit November vorigen Jahres ist jemand aus dem Iseum mit dem Ziegenfisch Mitglied im Berliner Forum der Religionen, der großen Plattform für den interreligiösen Dialog in Berlin. Wir möchten damit zum Abbau von Vorurteilen gegen den Paganismus beitragen und unseren Beitrag zum Kennen lernen und gegenseitigen Verständnis der verschiedenen religiösen Traditionen leisten.

Berliner Forum der Religionen

Lies mehr zum Berliner Forum der Religionen
http://www.berliner-forum-religionen.de/
Berliner Forum der Religionen, die große interreligiöse Gesprächsplattform in der Hauptstadt

 


neue URL für deutsche Übersetzung

Clonegal Castle, FOI Gründungszentrum
Clonegal Castle, FOI-Gründungszentrum

Auf FOI Homepage Archive, der Seite des Gründungszentrums in Clonegal in Irland,  ist der deutschsprachige Bereich umgestaltet worden.
Er ist übersichtlicher geworden und vor allem leichter zu finden.

Siehe: http://www.fellowshipofisis.com/deutsch/foi.html

Es werden bald auch weitere Liturgie-Übersetzungen hinzukommen, wir arbeiten daran!

Konferenz der PFI Deutschland

Am 23. uBanner Pagan Federationnd 24. September war Berlin erstmals  Tagungsort der Konferenz der Pagan Federation International/ Deutschland e.V., die alle 2 Jahre   stattfindet.


Hier der halbstündige Bericht auf Heiden-TV.

Bericht und Fotos von der Konferenz von Bianca Wertheimer, PFI Vorstand, OBOD Ovatin

Vom 23.-24.09.2017 fand im Wartenberger Hof erstmals die Pagan Federation Konferenz in Berlin statt und hatte einiges zu bieten! 10 Vorträge, 3 Workshops, 5 Rituale, 2 Bands, 1 Tanzshow, 2 Lesungen, Infostände, Verkaufstische und ein Feuerwerk – über zu wenig Programm konnte sich definitiv niemand beschweren.
Im Vordergrund der Konferenz standen die Themen Ethik und Celebrancy bzw. Seelsorge.

Vertreter verschiedener paganer Gruppen und Wege wie beispielsweise die Priesterin und OBOD Ovatin Bee Helygen die für Ihren Vortrag aus England, „ADF“ Reverend Ellie Lazzaro aus Frankreich und Ina Cüsters van Bergen vom „Hermetic Temple of Starlight“ aus den Niederlanden angereist  waren, berichteten über Ihre Erfahrungen, Ausbildungswege und Umgang mit Herausforderungen wie z.B. psychische Probleme oder Sterbebegleitung.

Selbstverständlich kam auch der Spaß nicht zu kurz.   mehr lesen

__________
Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung von Bianca Wertheimer, siehe auch www.paganes-leben-berlin.de ,25.September 2017