Manifest

Die gemeinsame Plattform aller in der Fellowship of Isis ist das sog. Manifest, ansonsten kann die spirituelle Ausrichtung der einzelnen Mitglieder ziemlich unterschiedlich sein. Das Manifest betont die Gleichberechtigung aller und die Gewissensfreiheit des einzelnen, Gelübde und Verpflichtungen zur Geheimhaltung werden ausdrücklich abgelehnt. Neben den Kardinaltugenden Liebe, Schönheit und Wahrheit betont das Manifest die Achtung vor allen Lebewesen und den Schutz von Natur  und Umwelt. Oberstes Ziel der  Fellowship ist die Besinnung auf das Divine Feminine.
Die deutsche Übersetzung des Manifest wurde jetzt von mir an einigen Stellen noch einmal bearbeitet.

                              Das Manifests der Fellowship of Isis
Eine wachsende Zahl von Menschen entdeckt wieder ihre Liebe zur Göttin. Am Anfang mag diese Liebe nichts als eine innere Empfindung sein. Aber bald wächst sie; sie wird zu einem Verlangen der Göttin aktiv bei der Verwirklichung Ihres göttlichen Plans zu helfen. Daher erhalten wir Anfragen wie: „Wie kann ich in die Mysterien der Göttin eingeweiht werden? wie kann ich in nähere Verbindung mit ihr treten? wo sind ihre nächsten Tempel und Gläubigen? wie kann ich Zugang zur Priesterschaft der Göttin finden?“ und viele andere  solcher Fragen.

Die Fellowship of Isis wurde gegründet, um solche Bedürfnisse aufzufangen. Die Mitgliedschaft schafft Möglichkeiten für den engeren Kontakt  zwischen der Göttin und jedem Mitglied, sowohl als Einzelperson wie auch als Teil einer größeren Gruppe. Es entstanden Hunderte von Iseen und  es traten Tausende Menschen  in der ganzen Welt bei, seit die Fellowship 1976 von Lawrence, Pamela und Olivia Durdin-Robertson gegründet wurde. Liebe, Schönheit und Wahrheit  werden durch eine multi-religiöse, multi-kulturelle und multi-ethnische Gemeinschaft zum Ausdruck gebracht. Das Gute in allen Glaubensrichtungen wird geehrt. Die Fellowship of Isis pflegt keine speziellen Anbindungen.

Die Fellowship ist auf demokratischer Grundlage organisiert. Alle Mitglieder genießen die gleichen Rechte, ob als Einzelpersonen oder als Angehörige eines Iseums oder Lyzeums. Das Manifest gilt ebenso für die Tochtergesellschaften: das Kollegium der Isis, die Spirale der Adepten, die Spirale der Alchemie, den Noble Order of Tara und den Druid Clan of Dana.

Die Fellowship achtet die Gewissensfreiheit jedes Mitglieds. Es werden keine Gelübde verlangt oder Verpflichtungen zur Geheimhaltung. Alle Unternehmungen in der Fellowship sind freiwillig, Mitglieder können ohne Begründung davon zurücktreten. Die Mitgliedschaft ist kostenlos.

Die Fellowship ehrt das Leben in all seinen Erscheinungsformen. Auch der Gott wird geehrt. Die Riten schließen jegliche Form von Opferhandlungen aus,  tatsächliche ebenso wie symbolische. Die Natur wird geachtet und bewahrt. Die Arbeit des ´Noble Order of Tara` ist der Erhaltung der Natur gewidmet.

Die Fellowship ist mit religiöser Duldung einverstanden und beansprucht keine Ausschließlichkeit. Es steht den Mitgliedern frei andere religiöse Bindungen beizubehalten. Die Mitgliedschaft steht Menschen aller Religionen, Traditionen  und jeder Herkunft offen. Kinder sind bei Einverständnis ihrer Eltern willkommen und werden  als „Kinder der Isis“ geführt. Tiere von Mitgliedern werden in die ´Tierfamilie der Isis` durch die Zentren aufgenommen.

Die Fellowship setzt auf die Verbreitung von Liebe, Schönheit und Fülle. Zur Askese wird nicht ermutigt. Die Fellowship ist bestrebt Freundlichkeit, übersinnliche Begabungen, Freude und Mitgefühl für alles, was lebt, zu fördern. Der ´Druid Clan of Dana` pflegt die übersinnlichen Geschenke der Natur.

Das College of Isis wurde nach 1.500 Jahren der Unterdrückung wieder zum Leben erweckt. Wie ´Aset Schemsu`  war die FOI selbst immer auf den Inneren Ebenen lebendig. Von diesen Inneren Ebenen wurde ihre Wiederkehr inspiriert. Magiergrade können durch die Lyzeen des Kollegiums verliehen werden. Es werden Korrespondenzkurse angeboten. Es gibt keine Gelübde und keine Geheimhaltung.

Die Iseen sind die wahrhaftigen Herdfeuer der Göttin oder der Göttin und des Gottes, denen sie geweiht sind. Sie werden zusammen mit den Lyzeen in jeder ´Isean News` aufgelistet. Die Tara-Priorate und Dana-Haine werden ebenfalls regelmäßig aufgelistet. All diese Zentren und die ´Isean News` sind den Mitgliedern der FOI vorbehalten.

Alle Mitglieder sind gleichberechtigt und niemandem untergeordnet. Alle arbeiten mit der Göttin – oder der Göttin und dem Gott – ihres eigenen Glaubens. Jedes Wesen, ob Mensch, Tier, Vogel, Baum oder Elementewesen – ist ein ewiger Spross der Heiligen Familie der Muttergöttin.

* Die Archpriesthood Union der FOI-Priesterschaft ist zusammen mit der ArchDruid Union des Druid Clan of Dana und der Grand Commander Union des Noble Order of Tara (FOI Foundation Union Triad) die  Hüterin, die die Ideale der Fellowship of Isis beflügelt. Alle Mitglieder sind gleich berechtigt und niemandem untergeordnet. Alle arbeiten mit der Göttin – oder der Göttin und dem Gott – ihres eigenen Glaubens. Jedes Wesen, ob Mensch, Tier, Vogel, Baum oder Elementewesen – ist ein ewiger Spross der Heiligen Familie der Muttergöttin.

_______
* Anm. der Übersetzerin: Es kommen gewisse Abweichungen im Text vor, die durch Ergänzungen und Streichungen in verschiedenen Jahren entstanden sind. So werden die wohlklingenden Titel, soweit sie nicht in der Liturgie verankert sind, von den einen abgelehnt, von den anderen aber geschätzt. Es herrscht jedoch Einmütigkeit darin, dass alle Mitglieder gleichberechtigt und niemandem untergeordnet sind.

Übersetzung: Gisela Kranz

Mitglied werden

Gäste sind im Iseum willkommen, doch wer kontinuierlich mitmachen möchte, sollte sich auch zu den Grundsätzen der Fellowship of Isis bekennen.
Mitglied der FOI kann werden, wer volljährig ist und in einem Zentrum der FOI erklärt, dass er/sie dem Manifest zustimmt. Man erhält ein Bestätigungsschreiben und wird in die Mitgliederliste der Fellowship eingetragen.
Die Mitgliedschaft ist kostenlos und kann jederzeit ohne Begründung widerrufen werden.

Die Fellowship of Isis bietet all jenen ein Dach, die sich von der Göttinspiritualität angegezogen fühlen und die in der unübersichtlich großen esoterischen Szene vielleicht nicht ausschließlich allein unterwegs sein möchten. Je nach Bedürfnis können sie sich in der FOI locker oder engmaschiger vernetzen.
mehr lesen