Lange Nacht der Religionen 2019

der 15 Juni war wohl der bisher heißeste Tag in unserer Region! Bei feucht-tropischen 34° schmolzen wir dahin – und hatten trotz allem ein buntes, facettenreiches Treffen bei Pagane Wege und Gemeinschaften. Wir schätzen, dass ungefähr 200 Besucher im Laufe von Nachmittag und Abend dabei waren.
Einen ersten Bericht gibt es bei: http://paganes-leben-berlin.de/ und natürlich auch auf facebook.

unser Altar für die Meditations-Reise zur Sonne (in Anlehnung an das Porta Mystica Ritual)
unser Altar für die Meditationsreise zum Tempel der Sonne

Ein Kreis von ca. einem Dutzend Reisender fand trotz schweißtreibender Hitze zu unserem Gespräch über die Fellowship of Isis und das Porta Mystica-Ritual zusammen.

Das originale Porta Mystica-Ritual in deutscher Übersetzung siehe hier unter Nr. 3:
http://www.fellowshipofisis.com/deutsch/liturgie/panthea_ger.html

Mehr zur gesamten 8. Langen Nacht der Religionen hier: http://nachtderreligionen.de/

Die nächste Lange Nacht wird am 20. Juni 2020 stattfinden!

Vorschau: Lange Nacht der Religionen 2019

Die Lange Nacht der Religionen findet nun schon zum 8. Mal in Berlin statt, und zwar fast zur Sommersonnenwende: am Samstag 15. Juni.
101 Religionsgemeinschaften, Kirchen, spirituelle Gruppen und interreligiöse Vereinigungen in 79 verschiedenen Kirchen, Moscheen, Synagogen, Tempeln und anderen Orten des Gebets und der Besinnung sind in diesem Jahr dabei.
Die Lange Nacht wird um 12.00 Uhr mittags mit einem Wasser-Ritual der afro-brasilianischen Candomblé-Gemeinde auf den Stufen der Französischen Kirche auf dem Gendarmenmarkt eröffnet.
Das Gesamt-Programm zur Langen Nacht siehe: http://nachtderreligionen.de/

Auch das Aktionsbündnis ´Pagane Wege und Gemeinschaften Berlin` beteiligt sich wieder an der Langen Nacht; insgesamt 19 paganen Gruppen haben sich in diesem Jahr zu bewährter Zusammenarbeit bereit gefunden, darunter auch das Iseum mit dem Ziegenfisch.
Unser ´Ort der Besinnung` ist das
Familienzentrum Menschenkinder in der Fürstenwalder Straße 30 in Friedrichshain, ganz nah am U-Bahnhof Strausberger Platz. Manche Besucher kennen es bereits aus vergangenen Jahren, doch sind Gebäude und Garten jetzt völlig neu gestaltet und viel großzügiger und weitläufiger.
Los geht es bei uns um 14.00 Uhr; es gibt vielfältiges Programm bis 22.00 Uhr, Platz für Begegnungen und Raum, um sich zwischendurch in Stille zurückzuziehen.

Um 16.15 Uhr lädt das Iseum mit dem Ziegenfisch zu einer Reise durch die Porta Mystica zum Tempel der Sonne (und zurück, versteht sich).

Das ganze Programm von Pagane Wege siehe:
www.paganes-leben-berlin.de und auf facebook: Pagane Wege und Gemeinschaften